Who is Who @ CHIMOSA: Unsere Mitglieder stellen sich vor - Sandra Fischer

Den Anfang unseres neuen Features „Who is Who @ Chimosa“ macht ein ganz (nur sinnbildlich) alter Hase in Sachen Mitgliedschaft, unsere liebe Sandra Fischer. Senad hat sich mit ihr für das folgende Interview zusammengesetzt.

CHIMOSA: Seit wann trainierst Du bei CHIMOSA und wie fühlst Du Dich bei uns?
Sandra: Ich bin jetzt seit dreieinhalb Jahren hier und – was soll ich sagen – ich fühle mich sehr wohl hier, wie in einer Familie.

C: Hat sich das über die Zeit entwickelt oder war das von Anfang an so?
S: Das war von Anfang an so! So herzlich aufgenommen – ein Schritt in die Tür … wo ist der Vertrag, wo kann ich unterschreiben?! Das kann ich heute noch so sagen – und es ist bis jetzt so geblieben. Also, ganz toll!

C: Super, das freut uns! Wie war denn der erste Trainingstag bei CHIMOSA für Dich im Vergleich zu heute?
S: Also, in Bezug auf das Training war er ätzend – logischerweise, da ich sehr unsportlich war im Vergleich zu heute. Jetzt sind die Tage hier zwar zum Teil auch anstrengend, aber ich habe mich halt auch komplett verändert. Ich bin sportlicher geworden, ich bin cooler geworden und selbstbewusster. Ich kann nur sagen – ich bin sexier mit 44, als ich es mit 20 war:-)

C: Wow – also das, was man jetzt sieht – auf jeden Fall ‚Hut ab‘! Alles klar, nächste Frage: Wie oft trainierst Du denn bei uns und was sind Deine Lieblingskurse?
S: Also, im Moment trainiere ich sieben Mal die Woche. Meine Lieblingskurse sind die bei Steffi, das Fitness-Boxen Montag, Mittwoch und Freitagabend. Dann aber auch gerne Yichys Fitness-Boxen-Kurse, in denen nochmal mehr Box-Technik gezeigt wird und sonst gerne auch sonntags der Yoga-Kurs bei Angelique. Das sind eben auch die Zeiten, die für mich gut passen, nach der Arbeit und am Wochenende.

C: Toll … da hast Du praktisch ein Rundum-Paket für Dich gefunden mit Fitness, Kampfsport und Yoga. Was machst Du denn außerhalb von CHIMOSA, wie sieht Dein Alltag aus?
S: Einmal im Monat engagiere ich mich ehrenamtlich im Kinderhospiz Sonnenhof, ansonsten wohnen meine Eltern auch hier, ich bin viel mit dem Rad unterwegs in Berlin, ich fotografiere gern, ich sitze gerne auch einfach mal rum und mache nix, ich lese gerne … Berlin hat ja einfach auch viel zu bieten.

C: Alles klar – nächste Frage … Hast Du denn irgendwelche Ziele, die Du bei CHIMOSA noch erreichen willst bzw. die Du schon erreicht hast? Dass Du sexier bist, haben wir ja bereits festgestellt – auch, wenn es vielleicht kein konkretes Ziel war …
S: Haha, Dankeschön. Also, das Ziel steht immer noch ganz oben, dass ich noch fitter werde. Ich trainiere gerade einmal die Woche in Form eines Personal Trainings mit Yichy speziell meine Ausdauer, die fehlt mir noch. Ansonsten … noch ein bisschen mehr den Körper in Form bringen, ich wünsch‘ mir da noch mehr Taille … und eben noch die üblichen zwei, drei Kilo abnehmen, die stehen auch noch an, aber das ist jetzt nicht so immens wichtig.

C: Und wie sehr hältst Du Dich dabei an Deine Vorhaben – versuchst Du mehr zu trainieren oder weniger zu essen?
S: Ich mach‘ jetzt beides. Ich trainiere mehr und ich folge einem Ratschlag, dass ich weiter so esse wie bisher, nur eben ein Viertel weniger, also nicht komplett auf irgendetwas verzichte. Und es hat schon funktioniert!

C: Super. Was gibt es denn noch, was sich durch CHIMOSA bei Dir verändert hat … abgesehen vom besseren Körpergefühl und dem Selbstbewusstsein? Vielleicht die Community an sich, neue Leute kennengelernt, Freundschaften geknüpft?
S: Ja, stimmt. Das ist wirklich eine bunte Truppe, die ich hier kennengelernt habe, wo man sich dann auch mal außerhalb des Studios trifft, ob das auf ein Bier ist oder ein Glas Wein. Da sieht man auch, wie bunt gemischt die Familie hier ist.

C: Also auch ein starker sozialer Aspekt beim Training … miteinander, nicht gegeneinander. Und das erlebst Du auch schon seit drei Jahren bei CHIMOSA?
S: Ja, absolut. Ihr seid super, wirklich – alle!

C: Darüber freuen wir uns natürlich riesig. Danke Dir für das schöne Interview, Sandra.
S: Gerne – danke Euch!

Starting our new feature “Who is Who @ CHIMOSA” is one of our oldest (figure of speech) members, our dear Sandra Fischer. Senad sat down with her for the following interview:


CHIMOSA: Since when have you been training at CHIMOSA and how do feel around here?
Sandra: I’ve been training here for about three years now and – what can I say – I feel great here, it’s like being around family.

C: Has anything changed throughout the years or have you had that feeling from early on?
S: It’s been like that from day one! I’ve been welcomed so open-heartedly – one step through the door and I was like … where’s that contract, where can I sign?! And I can say without a doubt – it’s been like that ever since. Really, it’s awesome.

C: That’s great to hear! So, how was your first training day at CHIMOSA compared to your training today?
S: Well, the training itself … was awful, haha – naturally, as I was really unathletic back then compared to today. Now my days here are still challenging at times but also, I’ve completely changed. I became more athletic, cooler and more self-confident. I can only say – I’m sexier now at 44 than I was at 20:-)

C: Wow – well, that’s clearly visible – so kudos to that! Alright, next question: How often do you train with us and what are your favorite classes?
S: Right now, I train seven times a week, my favorite classes are the ones Steffi teaches, so Fitness Boxing on Monday, Wednesday and Friday. I also love Yichi’s Fitness Boxing classes where he especially focuses on the technical aspect. Other than that, I like Angelique’s Sunday Yoga class. Those times match my own schedule, after work and on the weekends.

C: Awesome … so you basically found an all-round package for yourself with Fitness, Martial Arts and Yoga aspects. So, what do you do when you’re not here at CHIMOSA?
S: Once a month I get involved in working at the children’s hospice Sonnenhof, other than that my parents live close by, I love biking around Berlin, I do some photography, I read, but I also enjoy to just sit somewhere and do nothing for a change … Berlin also just has so much to offer.

C: Alright – next question … Do you have any specific goal that you’re eager to reach at CHIMOSA or have already reached? As we found out, you’re already sexier – even if it was not a primary goal …
S: Haha, thanks. Well, there’s still the goal to become fitter. Therefore, I currently do additional personal training sessions with Yichy once a week that focus on my overall performance, to improve my endurance. Other than that, a little more getting in shape, I’d love a more defined waist … and well, the usual two, three kilos you want to shed, but that’s not the major focus.

C: So how do you follow up with your intentions – do you train more or eat less?
S: I do both. I train a little more and follow the advice to keep eating the way I have, just reducing the meal sizes by a quarter yet not leaving anything out completely. And it has already worked!

C: That’s great – what else changed for you since you joined CHIMOSA … besides a better physical feeling and the confidence boost? What about the community, meeting new people, making friends?
S: Yeah, true. It’s really a colorful group of people that I’ve met here, and some of us are indeed getting together for a beer or a glass of wine outside the studio sometimes. You can totally see and feel the lively and colorful family vibe here.

C: So, there’s a strong social aspect coming with the training here as well … it’s “all together, not against each other”. And you’ve experienced that all throughout your last three years here?
S: Yes, absolutely. You guys are awesome, really – all of you!

C: Well, we’re happy to hear that. Thank you for the great interview, Sandra.
S. My pleasure – thank you!