Jacaré douglas

Es gibt keinen Besseren, der Dir Brazilian Jiu Jitsu auf eine wirklich authentische Weise vermitteln könnte.

Bereits im Alter von 5 Jahren fing Jacaré in Brazilien mit Capeoira an, bevor er mit Anfang 20 seine Bodenkampffertigkeiten durch Brazilian Jiu Jitsu erweiterte. Für ihn ist dieser Nationalsport wie ein gutes Schachspiel – nur durch eine ausgeklügelte Strategie kann man seinen Gegner oder Trainingspartner bezwingen. Als 6-facher spanischer und baskenländlicher Meister und nach vielen Jahren als Trainer in Madrid bringt er nun sein ganzes Know-How bei CHIMOSA ein. Jacaré möchte vor allem Sicherheit und Selbstvertrauen in seinen Kursteilnehmern wecken.

In Brasilien schon seit langem verbreitet, wird BJJ in Deutschland und vor allem bei weiblichen Teilnehmern bislang eher zurückhaltend betrachtet. Dabei eignet sich diese Kampfkunstart vor allem zur Selbstverteidigung – hier ist nämlich nicht die physische Kraft entscheidend, sondern strategische Techniken, die auch ein physisch Schwächerer ausüben kann. Das Wichtigste dabei ist die Ehrlichkeit mit Dir selbst und Deinen Fähigkeiten – der Rest ist nur durch Training zu erreichen. Bei Jacaré lernst Du sowohl Selbstbeherrschung als auch, Vertrauen in Deinen eigenen Körper zu haben sowie intelligent und bedacht zu kämpfen.

Jiu Jitsu und die Art und Weise, in der Du BJJ ausüben wirst, spiegelt Deine Persönlichkeit wider. Und jeder wird es anders auf seine individuelle Weise absolvieren – egal welches Geschlecht, Größe, Gewicht, Hautfarbe. Man muss einfach trainieren und an sich selbst glauben. BJJ passt sich dann an Deinen Körper an, der Rest kommt aus Deinem Inneren.

Für diesen Kurs benötigst Du einen Gi, einen traditionellen Kampfanzug. Wer zuerst eine Probestunde absolvieren möchte, kann zunächst auch in normaler Sportkleidung teilnehmen.