Dennis Vötisch

Beim Judo konnte Dennis schon früh seinen Bewegungsdrang ausleben und die sportlich traditionellen Werte dieser fernöstlichen Künste verinnerlichen, die bis heute seine Weltauffassung und sein Verständnis prägen. Als Judo Schwarzgurt ist er sich der Bedeutung und Vernetzung aller Kampfkünste bewusst, er sieht sich als ewiger Schüler bei der Erweiterung seiner Fähigkeiten. Dennis‘ Überzeugung: Diverse Herausforderungen im Leben bedürfen auch einer gewissen körperlichen Fitness. Diese möchte er möglichst vielen Menschen nahebringen – u. a. durch Athletik-Training für Kampfsportler und Outdoor-Enthusiasten.

In seinem Training vermischt Dennis Elemente aus dem Kampfsport mit Sequenzen aus der Parcour- und Movement-Szene, Calisthenics-Routinen und dem Yoga. Für ihn ist klar: Ein ganzheitlicher Athlet benötigt neben Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit auch ein gewisses Mindset – so sieht er sich in seiner Trainerrolle vor allem als Motivator und Wegbereiter. Er unterstützt seine Schüler individuell beim Erlernen von Fähigkeiten und körperlichen Voraussetzungen, die sie zur Erreichung ihrer Ziele sowie zum Überwinden ihrer Grenzen benötigen.

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. — Lucius Annaeus Seneca