KUNG FU 

Kung Fu ist ein Überbegriff für alle chinesischen Kampfkunst-Stile - wohlgemerkt gibt es allein in China Hunderte von verschiedenen Stilen! 

Kung Fu bedeutet übersetzt:

 

Durch harte und geduldige Arbeit etwas erreichen.

Kungfu.jpg
 
 

Zum Erlernen der Fertigkeiten des Kung Fu bedarf es Zeit, Mühe und Kraft. Das traditionelle Training ist streng und anspruchsvoll, weshalb von einem Kung-Fu-Schüler Geduld, Ausdauer, Disziplin und ein starker Wille erwartet werden.

 

TRAINER

 

Kung Fu ist der Ursprung mehrerer asiatischer Kampfsportarten und wurde vor etwa 1.500 Jahren von den Mönchen eines Shaolin-Klosters entwickelt. Kung Fu beinhaltet nicht nur den körperlichen Aspekt, sondern trägt vor allem mit seiner Philosophie, seinen Werten und Weisheiten – wie sie wohl keine andere Kampfkunst vertritt zur Entwicklung des Menschen in seiner Ganzheit (Körper, Geist und Seele) bei.